Polartec Alpha Direct im Test – FarPointe Alpha Cruiser & Super Cruiser Review

von Weg als Ziel

FarPointe Alpha Cruiser & Alpha Super Cruiser im Test.

Ein ausführlicher Erfahrungsbericht zu den beiden Hoodies aus dem „Isolationswundermaterial“ Polartec Alpha Direct.

Ich habe die beiden vielseitigen und ultraleichten Hoodies des amerikanischen Cottage-Herstellers FarPointe Outdoor Gear während meiner 17 Tage & 800 Kilometer Wanderung entlang des Nordalpenweges durch Österreich im Sommer 2021 auf Herz und Nieren getestet.

Was die vielseitige, warme, atmungsaktive und ultraleichte Alpha Direct Isolation aus dem Hause Polartec kann, erfahrt ihr in meinem Testbericht.

Custom Produkte und Customer Care

Neben vordefinierten Produkten, werden die Produkte von FarPointe OG auf Kundenwunsch gefertigt. Das heißt der Kunde kann über Größe, Schnitt und Details der Hoodies bis zu einem gewissen Grad selbst entscheiden.

In meinem Fall habe ich vor der Bestellung mit Joe de la Pointe (dem Mann hinter FarPointe OG) Kontakt via E-Mail aufgenommen und sämtliche Details meiner Bestellung schriftlich geklärt. Neben diverser Größen kann, je nach Verfügbarkeit, über die Farbkombination der Hoodies und die verarbeiteten Materialien entschieden werden.

Ich habe mich für folgende Varianten entschieden:

  • FarPointe OG Alpha Cruiser aus 90gsm Polartec Alpha Direct – Farben: Torso black, Ärmel ocean (Gewicht nachgewogen: 122 g)
  • FarPointe OG Alpha Super Cruiser aus 120gsm Polartec Alpha Direct – Farbe: sand (Gewicht nachgewogen: 205 g)
Links: FarPointe Alpha Super Cruiser; Rechts: FarPointe Alpha Cruiser

Links: FarPointe Alpha Super Cruiser; Rechts: FarPointe Alpha Cruiser

Das Polartec Alpha Direct gibt es in den Ausführungen 60, 90 und 120 gsm (gram per square meter). Höhere gsm-Werte bedeuten eine festere, dickere, schwerere Materialausführung. Dafür nimmt die Wärmeisolation bei höheren gsm-Werten zu. Zwischen den Materialstärken kann bei der Produktgestaltung auch gemischt werden (z.B. 120 gsm Torso und 90 gsm Arme).

Joe hat mich bei allen Entscheidungen hervorragend unterstützt und beraten. Die Kommunikation lief schnell, unkompliziert und freundlich ab.

Kosten und Lieferung

Mein Alpha Cruiser aus 90gsm Polartec Alpha Direct kam auf einen Preis von 75 USD. Die Variante Alpha Super Cruiser aus 120gsm Polartec Alpha Direct auf 80 USD.

Hinzu kommen Kosten für den Versand und den Zoll bzw. Einfuhrumsatzsteuer.

Gemessen an den Preisen anderer Anbieter bewegen sich die Preise von FarPointe OG im unteren Bereich und sind absolut kundenfreundlich gestaltet.

Da die Produkte handgefertigt werden und die Nachfrage sehr groß ist, kommt es zu Wartezeiten bei der Produktion. Joe gibt einen realistischen Zeithorizont bekannt und informiert (auf Nachfrage) zuverlässig über den aktuellen Status. Nach Fertigstellung waren die Hoodies innerhalb kurzer Zeit bei mir.

Die FarPointe Hoodies im Detail

Die beiden Hoodies sind gut und solide verarbeitet. Von der Qualität kommen sie nicht ganz an industriell gefertigte Ware ran. Auch mag es handwerklich versiertere Näher geben. Trotzdem sind die Hoodies solide und funktionell gefertigt. Hoodies als funktionelle Kleidung sind weniger anfällig gegen Nähfehler als beispielsweise Zelte oder Rucksäcke. Eine potentiell unsaubere Naht hat keine merkbaren Auswirkungen auf die Funktion.

Der Schnitt der Hoodies ist gut und großzügig. Nicht zu eng und nicht zu weit. In meinem Fall war die Wahl der Größe bzw. die Beratung dazu ideal.

Die Kapuze ist ebenfalls großzügig geschnitten. Eine weitere Mütze bei kalten Bedingungen passt problemlos darunter. Für meinen Geschmack könnte die Kapuze am Hals etwas höher abschließen um Zugluft besser abzuhalten. Die Ausführung des Schnittes war mir jedoch im Vorhinein bekannt und wurde so von mir akzeptiert. Dieser Punkt ist sicher Geschmacksache.

Vorteile von Polartec Alpha Direct

  • Sehr leichtes Material. Im Vergleich z.B. zu Microgrid Fleece noch um einiges leichter.
  • Hohes Wärmevermögen. Besonders gemessen am geringen Gewicht. Wird erreicht durch die hochflorige, faserige Textur des Materials.
  • Sehr atmungsaktiv und winddurchlässig. Verhindert starkes Überhitzen und übermäßiges schwitzen. Schweiß und Feuchtigkeit wird schnell vom Körper transportiert und Material trocknet rasch.
  • Wärmt auch gut wenn Material nass/feucht ist. Daher z.B. auch ideal unter einer Regenjacke bei kühlen Temperaturen.

Nachteile von Polartec Alpha Direct

  • Sehr winddurchlässig. Daher am besten in Kombination mit einer Windjacke zu verwenden.
  • Material wirkt fragil und empfindlich (90 gsm wirkt deutlich fragiler als 120 gms Alpha Direct). Langlebigkeit kann derzeit aber noch nicht beurteilt werden. Klettverschluss haftet auf dem Material, Reißverschlüsse verfangen sich teilweise in den hochflorigen Fasern.
FarPointe Alpha Cruiser aus Alpha Direct 90 im Einsatz

FarPointe Alpha Cruiser aus Alpha Direct 90 im Einsatz

Fazit

Nach dem ersten intensiven Test auf dem Nordalpenweg haben sich die beiden Hoodies einen fixen Platz in meiner Standardausrüstung gesichert.

Der Alpha Cruiser aus Alpha Direct 90 ersetzt mein bisheriges Micro Grid Fleece (Monane Allez Hoody – Gewicht 194 g) auf Touren. Der Alpha Cruiser bringt lediglich 122 Gramm auf die Waage und trägt sich komfortabel und angenehm. Dabei ist er jedoch überraschend warm. Die Atmungsaktivität ist enorm. Das erspart einem immer wieder mal das lästige An- und Ausziehen im Grenzbereich von zu kalt und zu warm. Der Hoodie bleibt in diesem Übergangsbereich im Zweifelsfall einfach an. Die Kombination mit einer Windjacke macht ihn in einem breiten Einsatzbereich anwendbar. Lediglich die Fragilität des Materials lässt Fragen zur Langlebigkeit offen. Wie lange sich Polartec Alpha Direct 90 über Dauer schlägt, wird sich mit der Zeit zeigen.

Der Alpha Super Cruiser aus Alpha Direct 120 ist dagegen deutlich robuster als das leichtere Pendant. Umso dicker und wärmer ist diese Ausführung. Der Zugewinn an Wärmeleistung ist in dieser Variante erstaunlich. Trotzdem bringt der Alpha Super Cruiser schlanke 205 Gramm auf die Waage. Für die aktive Nutzung im Temperaturbereich über 5 Grad Celsius ist Alpha Direct 120 für mich zu warm gewesen. Vielmehr findet es Anwendung als zusätzliche Isolation während der Ruhe, im Lager oder als Extraschicht während der Nacht. Während der wärmeren 3 Saisonen kann Alpha Direct 120 durchaus auch eine klassische Isolationsjacke ersetzen. Das spart nochmals das ein oder andere Gramm. Zugegeben, an das Packmaß einer leichten Daunenjacke kommt der Hoodie zwar nicht ran. Trotzdem ist er vielseitiger als eine Daunenjacke anwendbar, er ist z.B. nicht anfällig gegenüber Feuchtigkeit und auch bei Aktivität atmet er besser als eine Isolationsjacke.

Einen ausführlicheren Bericht findet ihr in meinem Videoreview.

*Disclaimer: Ich habe die Produkte mit meinem eigenen Geld selbst bezahlt. Die hier wiedergegebene Meinung entspricht unbeeinflusst meinen eigenen Erfahrungen.

Das könnte dir gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

seventeen − 1 =

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Mehr Informationen über Cookies...